Stop Greenwashing! Warum wir das Bewusstsein für ehrlich nachhaltige Unternehmen stärken wollen.

Stop Greenwashing! Warum wir das Bewusstsein für ehrlich nachhaltige Unternehmen stärken wollen.

Greenwashing und echte Nachhaltigkeit sind manchmal gar nicht so leicht zu unterscheiden. Wir möchten das Bewusstsein dafür schärfen auf echte Nachhaltigkeit zu setzen und unsere Bemühungen und ihre Auswirkungen im Kampf gegen den Klimawandel aufzeigen.

 

Greenwashing, was bedeutet das eigentlich genau?

Der Begriff Greenwashing steht dafür, dass Unternehmen durch Marketing und PR Aktionen versuchen ein grünes Image zu erlangen, ohne die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen, um auch wirklich eine nachhaltige Wertschöpfungskette aufzubauen. Oft sind die Behauptungen die Unternehmen treffen wahr, aber das Problem liegt eben darin, dass das Kerngeschäft meist nicht von der “grünen Wandlung” betroffen ist. Grundlegend wird damit von den Umweltproblemen, welche die Produkte der Unternehmen verursachen, abgelenkt. Im Deutschen spricht man zunehmend auch von “Grünmalerei”, da versucht wird, ein an sich schädliches Produkt “grün anzumalen”, damit es weniger belastend wirkt.


Warum wird Greenwashing betrieben?

Gerade in der Möbelindustrie werden Produkte wie “Fast-Fashion” Artikel behandelt und sind somit oftmals keineswegs nachhaltig. Über 10 Millionen Tonnen an Möbel, allein in Europa, landen jährlich im Müll. Da das Bewusstsein der Menschheit aber immer mehr auf Nachhaltigkeit, umweltfreundliche und soziale Produkte gestärkt wird, sehen sich Unternehmen gezwungen ihr Image aufzubessern, da ansonsten Wettbewerbsnachteile entstehen würden. Viele Unternehmen greifen daher oft zu billigeren Maßnahmen - dem sogenannten Greenwashing - um sich vor den Kunden/innen nachhaltig und umweltbewusst zu präsentieren, ohne ihr Geschäftsmodell dabei grundlegend zu überarbeiten. Greenwashing ist oftmals nicht einfach zu durchschauen, weshalb das Konzept für viele Unternehmen aufgeht und die Verbraucher/innen getäuscht werden.


Wie man erkennt, dass ein Unternehmen wirklich nachhaltig ist:

Natürlich sind nicht alle bzw. die meisten Brands nicht darauf aus die Verbraucher/innen zu täuschen. Es gibt ein wahrhaftiges Bestreben die Möbelindustrie grüner zu machen, Ressourcen zu sparen und umweltfreundlich zu produzieren. Immer mehr Brands gehen dazu über natürliche Materialien für ihre Möbel und Dekoartikel zu verwenden, zu recyceln oder Upcycling zu betreiben, um einen Weg für die Kreislaufwirtschaft zu ebnen. Das Vertrauen der Kunden/innen wird hier oft durch Zertifizierungen, die von unabhängigen Stellen kontrolliert werden, gewonnen. Es gibt aber auch die Möglichkeit auf andere Indizien zu achten, um sich klar zu machen, ob es sich um ein wirklich nachhaltiges Unternehmen handelt. Wichtig ist dabei auf die Strategie zu achten. Wirbt ein Unternehmen mit einem oder mehreren Produkten und zeigt dir dabei auf, was sie in den nächsten Jahren damit erreichen möchten, spiegelt dies glaubhaft wider, dass der Ansatz und die Strategie nachhaltiger zu wirtschaften wirklich vorhanden sind. Auch sollte man darauf achten, ob Unternehmen Angaben über ihre CO2 Emissionen in absoluten Zahlen preisgeben. Ob sie sich bei sozialen oder klimafreundlichen Projekten beteiligen und wie diese Beteiligung konkret aussieht. Wie transparent sich ein Unternehmen den Verbraucher/innen gegenüber präsentiert, gibt ebenso Aufschluss darüber, wie glaubhaft ein Unternehmen ist. 


Ausgezeichnete ehrlich nachhaltige Unternehmen sind beispielsweise unsere Brand Partner.

Bei uns und unseren Partner Brands, kannst du dir sicher sein, dass wir rein nachhaltig wirtschaften. Daher achten wir bei der Wahl unserer Brand Partner auf verschiedene Kriterien, von denen möglichst viele erfüllt sein sollten, bevor wir eine Zusammenarbeit eingehen. Darunter zählen beispielsweise lokales Engagement, Geschlechtergleichheit, soziale Verantwortung, eine ressourcenfreundliche Produktion, die Verwendung von natürlichen Materialien sowie ein langer Produktlebenszyklus und ein herausragendes Produktdesign. Unsere Partner Brand Woodendot z.B. produziert seine Möbel lokal in Spanien und für jedes Produkt wird ein Baum gepflanzt, um den ökologischen Fußabdruck auszugleichen. Zudem bieten sie euch eine zweijährige Garantie auf eure Produkte. Ebenso zu erwähnen ist unsere neue Partner Brand The Glass Apprentice. Der spanische Künstler Prósper Riba Vilardell verwendet für seine mundgeblasenen Deko Vasen ausschließlich recyceltes Glas aus nicht mehr gebrauchten Scheiben der Autoindustrie. Auch unser Brand Partner Mused legt besonders Wert darauf unserer Umwelt keinen weiteren Schaden zuzufügen. Dies ist der Grund dafür, weshalb sie Transportwege möglichst kurz halten, um so den CO2 Ausstoß zu verringern, ebenso produzieren sie fast ausschließlich in Deutschland. Darüber hinaus verwenden sie für die Herstellung ihrer Möbel & Deko Produkte natürliche Rohstoffe und recycelte Materialien. Selbst bei ihrer Verpackungsweise versuchen sie vollständig auf Plastik zu verzichten, ist dies einmal nicht möglich, verwenden sie ausschließlich recycelten Kunststoff. Wir sind begeistert! Was meinst du?


Überzeug dich selbst und schau dir die Möbel & Deko Artikel, sowie die Stories unserer Brand Partner genauer an!


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen