Alfombras Etnicas

Their Story

Alfombras Etnicas hat seinen Sitz in Madrid, Spanien, und wurde 2015 von Maria Ibáñez gegründet. Sie lebte zu der Zeit in Chile und reiste auf der Suche nach Kunsthandwerk häufig ins Andenhochland. Mit ihrer Leidenschaft für Farbe und vielen kreativen Ideen, eröffnete sie einen Markt, an dem die Kunsthandwerke, derer die in abgelegenen Dörfern auf über 3.500 Meter Höhe leben, der Welt zu Schau gestellt werden sollten.

Sie reist noch immer in verschiedene Gegenden des südamerikanischen Altiplano, das den Norden Chiles, den Süden Perus und den Westen Boliviens umfasst, auf der Suche nach den spektakulärsten Decken und Webstühlen, um diese nach Spanien zu bringen.

Alfombras Etnicas hat einen wichtigen sozialen Aspekt. Sie engagieren sich für ökologische und soziale Verantwortung, respektieren die lokalen Preise und spenden einen Teil ihres Gewinns an Stiftungen, die die Bildung und Ausbildung von Kindern in Peru fördern.

Tag Group